Die heimaten-Jugend hat die "Lücke" gefunden, um die Mitgliederversammlung 2021 in Präsenz durchführen zu können. Unter Einhaltung der geltenden Coronaregeln konnte nach einjähriger Pause wieder eingeladen werden.

Im August wurde im Haus der Jugendarbeit ausführlich diskutiert, beraten, gelacht und gegessen. Natürlich hat auch die aktuelle Lage in Afghanistan, in der die Taliban auf dem Vormarsch waren, viele aufgewühlt. Die Sorge um Familien und Freunde, die nicht rechtzeitig aus dem Land kamen, trieb viele um.

Am Ende stand dann nach vorstellen der Kandidat*innen die Wahl zum neuen Vorstand und brachte sechs junge Frauen und sechs junge Männer ins Amt.

https://www.facebook.com/Heimatenev/photos/pcb.3021311254748303/3021309244748504/